Freiwillig ... und doch professionell !

FF Sooß - retten, löschen, schützen, bergen !

20.03.2020 Kleinbrand eines Trampolins

Am 20.03.2020 gegen 13.40 Uhr wurden aufmerksame Einwohner auf einen Kleinbrand aufmerksam und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Aus ungeklärter Ursache kam es zu einem Wiesenbrand der auch das darauf stehende Trampolin betraf. Der alarmierte Trupp konnte den Brand rasch ablöschen. Nachdem der Brand gelöscht war, nahm ein Brandermittler der Polizei die Erhebung der Brandursache auf. 

Unser Kleintrupp konnte gegen 14.00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

BFKDO Baden

Vorgaben des Landesfeuerwehrkommandos NÖ

Anordnung des Feuerwehrkommandanten für die FF Sooß

Sooß, am 26.03.2020

 

Werte Feuerwehrmitglieder der FF Sooß.

 

Auf Grund der COVID-19 Lage wird seitens des Feuerwehrkommandos der FF Sooß gem. der NÖ FO folgende

 

ANORDNUNG

 

erteilt:

 

1.    Aufenthalt im Feuerwehrhaus

 

a.    DER ZUTRITT HAT AUSSER BEI EINSÄTZEN NUR ÜBER DIE HLFA-GARAGE ZU ERFOLGEN!

 

b.    Zutrittsregelung

 

                                         i.    KEINE RESERVISTEN UND MITGLIEDER DER FEUERWEHRJUGEND

                                        ii.    KEINE RISIKOPATIENTEN – AB 65, DIABETES, HERZ-KREISLAUFERKRANKUNGEN ETC.

                                      iii.    KEIN ZUTRITT für sonstig erkrankte Feuerwehrmitglieder (normale Grippe, Verkühlung etc.)

                                       iv.    nur für EINSÄTZE oder UNAUFSCHIEBBARE TÄTIGKEITEN (Wartungen, Kontrolle der Fahrzeuge, dringende Reparaturen, Desinfektionsmaßnahmen und dgl.)

                                        v.    immer nur eine Person im Haus nach Rücksprache mit FKDT bzw. FKDTSTV

                                       vi.    zeitgerechte Info an die Mannschaft über WhatsApp

                                      vii.    Einhaltung der Hygienevorschriften

 

2.    Hygienemaßnahmen

 

Nochmals: ZUGANG NUR ÜBER HLFA-GARAGE!

 

            Im Feuerwehrhaus sind während des gestatteten Aufenthaltes             EINWEGHANDSCHUHE zu tragen!

 

            Es wurde daher im Bereich der Mistkübel ein Tisch aufgestellt, auf dem   folgende Utensilien deponiert wurden:

 

                                          i.    eine Schachtel Einweghandschuhe

                                        ii.    Kontrolllisten für Desinfektionsmaßnahmen – bitte um entsprechende Eintragungen

                                       iii.    1 Flasche Desinfektionsmittel

 

b.    Im Waschraum/Dusche befindet sich ebenfalls ein Spender mit Desinfektionsmittel.

c.    Nach Möglichkeit Papierhandtücher verwenden

d.    ES BLEIBEN ALLE TÜREN INNERHALB DES FEUERWEHRHAUSES OFFEN!

e.    Die in den Fahrzeugen deponierten Desinfektionsmittel dürfen nur im Einsatzfall verwendet werden.

f.     Beim Verlassen des Feuerwehrhauses sind die Handschuhe im Restmüll zu entsorgen

g.    Um einen Überblick zu bewahren: DESINFEKTIONSMASSNAHMEN NUR NACH EINSÄTZEN ODER NACH ANORDNUNG DURCH DAS FEUERWEHRKOMMANDO!

 

 

3.    Einsatz

 

a.    Anordnungen und Infos für EL, Gruppenkommandanten und Mannschaft

 

BITTE DIESE ANORDNUNG AUCH IM EINSATZSTRESS SO GUT ALS MÖGLICH BEACHTEN:

 

                                          i.    Bei zeitkritischen Einsätzen wird wie immer alarmiert.

                                        ii.    Bei sonstigen Einsätzen wird durch den FKDT oder FKDTSTV nach Bedarf eine entsprechende Verständigung der benötigten Einsatzkräfte erfolgen.

                                       iii.    Den persönlichen Kontakt im Feuerwehrhaus auf ein Minimum beschränken

                                       iv.    Beim Umziehen Abstand zu den Nachbarn einhalten, einfach Zeit lassen, unsere Gesundheit geht vor.

                                        v.    Nach dem Umziehen das Feuerwehrhaus unverzüglich verlassen und vor der HLFA-Garage sammeln. Abstand halten!

                                       vi.    Die Gruppenkommandanten übernehmen die Einteilung der Mannschaft vor dem Ausrücken.

                                      vii.    Wenn möglich, die Fahrzeuge nicht vollständig besetzen

                                     viii.    Helm auf und Visier nach unten klappen

                                       ix.    Am Einsatzort sofortiges Absitzen der Mannschaft und Aufstellung unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1 Meter.

                                        x.    Der Einsatz ist unter besonderer Beachtung der Hygienevorschriften durchzuführen – Abstand halten soweit dies einsatztaktisch möglich ist

                                       xi.    Sobald es absehbar ist – überzählige Kräfte abrücken lassen

                                      xii.    KEIN Aufenthalt/Zusammenwarten im Feuerwehrhaus

                                     xiii.    KEINE ZUSAMMENSTEHEN DER RESERVEKRÄFTE

                                    xiv.    Kontakt zu anderen Einsatzkräften – Feuerwehr, Polizei, Rettung etc. – beschränken

                                      xv.    Kontakt zu Privatpersonen vermeiden – Wegweisung von der Einsatzstelle durch Polizei veranlassen

                                   xvi.    BEI VERDACHT AUF KONTAKT MIT ERKRANKTEN PERSONEN DIE VORGESEHENEN MASSNAHMEN LAUT DIENSTANWEISUNG 5.1.10 EINHALTEN

                                  xvii.    COVID 19 – BOX des MTF verwenden

 

 

b.    Nach Einsatzende:

 

                                          i.    Grobreinigung und Desinfektionsmaßnahmen sofort nach Einsatzende – Hygieneset des HLFA

                                        ii.    Wenn möglich zu Fuß ins Feuerwehrhaus einrücken, Abstand halten

                                       iii.    Grundreinigung der verwendeten Einsatzgerätschaften mit herkömmlichen Reinigungsmitteln

                                       iv.    Verwendete Funkgeräte, Atemschutzausrüstung und dgl. entsprechend der Vorgaben desinfizieren bzw. reinigen.

                                        v.    Fahrzeuge desinfizieren (lt. Checkliste)

 

 

Bei vorsätzlicher Nichtbeachtung der Anordnung behält sich das Kommando der FF Sooß disziplinäre Maßnahmen vor – es geht um unsere Gesundheit!

 

 

Der Feuerwehrkommandant:

 

Ernst Markus FISCHER

Oberbrandinspektor

 

 

 

 

 

HINWEISE VORSORGE BETREFFEND CORONA

Für weitere Informationen bitte anklicken!

Fahrzeugbergung (T1) - PKW gegen Baum

Am gestrigen Donnerstagabend, gegen 22.00 Uhr, wurden wir zu einem vermeintlich routinierten Szenario alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort zeigte sich jedoch ein unglaubliches Bild. Über weite Teile der Neben- und Hauptfahrbahn waren diverse Fahrzeugteile verstreut. 

Der aus Baden kommende PKW-Lenker verlor in der Linkskurve der Bezirksstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im Zuge dessen riss der Wagen einen Baum im Grünstreifen um und prallte anschließend gegen den Gartenzaun eines Wohnhauses. Dabei wurde auch der Strom-Hausanschlusskasten zertrümmert. Trotz des gewaltigen Zusammenstoßes kam der BMW erst einige Meter weiter, auf der rechten Fahrzeugseite liegend, zum Halt.

Beim Eintreffen waren bereits weitere Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Polizei vor Ort. Zudem stellte sich glücklicherweise heraus, dass der Fahrzeuglenker offensichtlich keine schweren Verletzungen davongetragen hat.

Nach einer ersten Begehung des Unfallortes wurden Maßnahmen zum Eigenschutz und zur Absicherung getätigt. Im Zuge der Aufräumarbeiten ist vom Einsatzleiter der zuständige Stromversorger gerufen worden, da der Strom in mehreren Haushalten ausgefallen war. Nach Freigabe des Unfallwagens wurde dieser von uns geborgen und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Der gefällte Baum musste mit unserer Motorkettensäge zerkleinert werden. Währenddessen begannen die Mitarbeiter des Stromversorgers mit den notwendigen Sicherungs- und Stromumschaltmaßnahmen.

Alles in allem konnte der spektakuläre Einsatz mit gutem Ergebnis gegen Mitternacht beendet werden. 

 

 

1. Mitgliederversammlung 2020

Am 17.01.2020 fand die diesjährige Mitgliederversammlung mit Rechenschaftsbericht und Rechnungsabschluss 2019 sowie dem Jahresbericht 2019 ( klick mich) im Sooßer Gemeindesaal statt. 

Feuerwehrkommandant Oberbrandinspektor Ernst Markus FISCHER führte durch die Versammlung und konnte eine Reihe von Ehrengästen begrüßen. Bgmin. Helene Schwarz, Vzbgm. Ing. Peter Koternetz, die gef.GR Andreas Klement und Hermann Rauch, die GR Karl Beisteiner (Zivilschutzbeauftragter), Ing. Gerhard Heimhilcher, Ing. Mag. Peter Fischbacher, Friedrich Stanzel sowie Ehrenfeuerwehrmitglied Ehrenlandesfeuerwehrrat Franz Koternetz folgten der Einladung zu dieser Veranstaltung.

Nach Begrüßung der Anwesenden und dem Totengedenken folgte ein kurzer Bericht mit Danksagungen an die Mannschaft durch den Kommandanten.

Dann wurde es etwas sentimental: Auf Grund der Altersregelung für Funktionen im Feuerwehrdienst übergab der FKDT das letzte Mal das Wort an den Leiter des Verwaltungsdienstes, Verwalter Johann Drimmel. Dieser hat diese Funktion seit 36 Jahren inne. Der Verwalter umriss in kurzen Zügen die Ein- und Ausgaben der FF Sooß und gab den Kassenbestand vom 31.12.2019 bekannt. Es folgte der Bericht der Rechnungsprüfer, welche keine Beanstandungen an der Kassengebarung vorbrachten und um die Entlastung des Verwalters ersuchten. Diese wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig gegeben.

Nach Neubestellung eines Rechnungsprüfers erfolgte ein bunter Jahresrückblick als Powerpointpräsentation.

Als Vertreter des Abschnittsfeuerwehrkommandos Baden/Land brachte Hauptbrandinspektor Alois Wanzenböck in seinem Vortrag die Leistung der Feuerwehren des Abschnittes zum Ausdruck und bedankte sich für die Zusammenarbeit und geleisteten Tätigkeiten im vergangenen Jahr

Es folgte die Angelobung von 3 Kameraden (Michael Rauch, Dominik Szvitek, Lukas Hartmann), die 2019 von der Feuerwehrjugend in den Aktivstand übernommen werden konnten.

Beförderungen: Fabian Kopas zum Oberfeuerwehrmann, Eveline Spreitzer zum Löschmeister o.F. und Ing. Christian Hundsmüller zum Hauptverwaltungsmeister

Danach wurden besonders eifrige Kameradinnen und Kameraden mit kleinen Ehrengeschenken für ihre Tätigkeiten im Jahr 2019 belohnt.

Bgmin. Helene Schwarz bedankte sich in ihrer Rede bei den Feuerwehrmitgliedern für die geleisteten Stunden im Dienste der Allgemeinheit und versicherte, dass die Marktgemeinde Sooß auch in Zukunft die nötigen Mitteln für eine Weiterentwicklung der FF Sooß bereitstellen wird. Mit dem Wunsch, wir mögen von Einsätzen und Übungen heil und gesund zurückkehren, endete ihre Ansprache.

Nach dem Tagesordnungspunkt Allfälliges schloss der Feuerwehrkommandant die 1. Mitgliederversammlung des noch neuen Jahres und lud alle Anwesenden zu einem gemütlichen Ausklang des Abends bei einem Sooßer Heurigen ein.

 

Beiträge aus 2019 finden Sie unter www.ff-sooss.at/2019.html

2020

Einsatzgebiet der FF Sooß